Willkommen beim Verein für krebskranke Kinder Hannover e. V.

Eltern helfen Eltern…

…unser Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, krebskranke Kinder und ihren Familien Hilfen im seelischen und sozialen Bereich anzubieten, beim Ausbau der technisch-diagnostischen Ausstattung der Kinderklinik der Medizinischen Hochschule Hannover

zu helfen und die Forschung zu unterstützen. Um diese Ziele zu verwirklichen, sind wir auf jede Form der Hilfe angewiesen und sind dankbar für Unterstützung durch Mitgliedschaft und Spenden.

Aktuelles

Spendenlauf an der Pestalozzi Schule

Bereits am 4. September 2020 waren die Schülerinnen und Schüler der Pestalozzi Schule in Hannover/Anderten sportlich für den guten Zweck unterwegs!!

Insgesamt haben sich 11 Klassen der Jahrgänge 5 – 10 an dem Spendenlauf beteiligt. Ein herzliches Dankeschön an die fleißigen Läuferinnen und Läufer fürs Mitmachen – und natürlich die Sponsorinnen und Sponsoren, die die Läuferinnen und Läufer pro gelaufene Runde finanziell unterstützt haben.

Liebe Freunde, Spender und Unterstützer

September 2020

Liebe Freunde, Spender und Unterstützer,

inzwischen sieht es leider so aus, als würde die Pandemie in den Herbst- und Wintermonaten unsere Arbeit wieder zunehmend beeinflussen und einschränken. Die Sorge vor einer Infektion mit Covid 19 ist groß und verlangt sehr viel von den jungen Patienten, den Eltern, den Familien, aber auch vom gesamten Personal und von uns.

Die krebskranken Kinder mit ihren Familien sind weiterhin so stark betroffen, weil keine erhoffte  Lockerung in Sicht ist – auch in Zukunft gilt weiter: Möglichst keine Nähe und keine Umarmungen, keine Besuche von Freunden in der Klinik, keine Familientreffen, keine Ausflüge in den Zoo zur Ablenkung, kein Besuch im Lieblingsrestaurant, keine Veranstaltungen für die Familien – die Ängste vor einer Ansteckung mit Covid 19 verbieten sehr viele „Alltagsfreuden“, die zur Ablenkung in dieser ohnehin schwierigen und sorgenvollen Zeit beitragen könnten.

Der Verein für krebskranke Kinder Hannover e.V. unterstützt mit vielen besonderen Projekten, u.a. durch die Finanzierung von zusätzlichem Personal, durch unbürokratische Bereitstellung von kostenlosen Elternwohnungen und durch finanzielle Unterstützung mancher Familie, die durch die besondere Situation in wirtschaftliche Not geraten ist.

In dieser „Coronazeit“ müssen viele geplante Veranstaltungen, für die Kinder auf der Station leider ausfallen. Wir versuchen weiterhin durch die kleinen Freuden des Alltags – Überraschungen für die Kinder, Lieblingspizza für alle, Kaffee und Kuchen und Gespräche mit Eltern in der Einzelsituation, den Kontakt zu den Familien zu behalten. So erfahren wir auch unter diesen Umständen von den großen und kleinen Sorgen der Familien.

Durch Ihre Unterstützung können wir weiterhin zeigen: Ganz viele Menschen fühlen sich verbunden mit dem Schicksal von krebskranken Kindern, keiner ist alleine und auch nicht in dieser Pandemiezeit!

Herzliche Grüße Ihnen allen, und bleiben Sie gesund,

Bärbel Dütemeyer