Willkommen beim Verein für krebskranke Kinder Hannover e. V.

Eltern helfen Eltern…

…unser Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, krebskranke Kinder und ihren Familien Hilfen im seelischen und sozialen Bereich anzubieten, beim Ausbau der technisch-diagnostischen Ausstattung der Kinderklinik der Medizinischen Hochschule Hannover

zu helfen und die Forschung zu unterstützen. Um diese Ziele zu verwirklichen, sind wir auf jede Form der Hilfe angewiesen und sind dankbar für Unterstützung durch Mitgliedschaft und Spenden.

Aktuelles

Schaut mal, wie viel Mut ich habe

Für die einen ist Mut, auf einen hohen Baum zu klettern. Sich nachts in den Wald zu trauen. Oder im Freibad vom Fünfer zu springen.

Der Mut von Jason Jerome (4) ist über zwei Meter lang. Für jede Untersuchung und Behandlung, jeden Eingriff bekommt „JJ“ eine Mutperle für seine eigene Kette. Der kleine Junge ist gerade vier Jahre alt, hat einen Nierentumor. Und schon eine schrecklich lange Kette…

 

Den vollständigen Artikel aus der Bild-Zeitung vom 26.05.2020 finden Sie hier

 

Liebe Freunde, Spender und Unterstützer

Liebe Freunde, Spender und Unterstützer,

wir alle befinden uns in einem emotionalen Ausnahmezustand.

Besonders betroffen sind natürlich auch unsere krebskranken Kinder, deren Eltern, Geschwister und Großeltern. Möglichst keine Nähe oder Umarmungen – und sind die Schmerzen, Ängste und Sorgen der Kinder noch so groß.

Der Verein für krebskranke Kinder Hannover e.V. hilft durch unbürokratische finanzielle Unterstützung mancher Familie, die durch die besondere Situation in wirtschaftliche Not geraten ist. Natürlich sind auch unsere Elternwohnungen z.Zt. ein ganz besonderer Segen, darf doch nur jeweils ein Elternteil bei dem Kind auf der Station sein.

Dankbar sind wir für die eingehenden Spenden, besonders danken wir an dieser Stelle noch einmal dem Radiosender „Antenne Niedersachsen“, der durch die Weihnachtsaktion 2019 zu unseren Gunsten einen sehr großen Betrag überwiesen hat. Das trägt dazu bei, dass wir – auch bei einem Spendenrückgang – unsere selbstgestellten Aufgaben mittelfristig erfüllen können.

Ein besonderer Dank gilt unseren Schwestern, Ärzten und dem ganzen Team, die trotz aller Widrigkeiten wie gewohnt mit höchstem Einsatz das Beste für die jungen Patienten geben!

Danke Ihnen allen!

Bleiben Sie gesund,
Ihre Bärbel Dütemeyer