Avatar

Unser neues Projekt AVATAR ermöglicht den an Krebs erkrankten Kindern vom Krankenbett aus live am Schulunterricht teilzunehmen.

Der AVATAR „sitzt“ bzw. steht stellvertretend für das erkrankte Kind im Klassenzimmer. Über einen Laptop oder ein Tablet kann der kleine Patient auf den AVATAR zugreifen und somit live am Unterricht teilnehmen – und viel wichtiger noch: Er kann seine Klassenkameraden, seine Freunde, die er vielleicht seit vielen Wochen nicht mehr gesehen hat, sehen, sich mit ihnen unterhalten und Spaß haben.

Der AVATAR ist über W-Lan und über das mobile Datennetz flexibel einsetzbar und die leichte Bedienung ermöglicht es, dass der AVATAR bereits von Grundschülern ab der 1. Klasse genutzt werden kann. Aktuell können wir Hannes und Tammo, 2 junge Patienten von unseren Stationen in der Kinderklinik der Medizinischen Hochschule in Hannover, die wichtige Arbeit mit dem AVATAR ermöglichen.


„Tammo, wir sind so glücklich, dass Du wieder da bist.“

Dieser Satz eines Mitschülers von Tammo beschreibt sehr gut, was wir vom Verein für krebskranke Kinder Hannover den an Krebs erkrankten Kindern mit der Bereitstellung des Avatars ermöglichen möchten. Ein kleines bisschen Normalität!

Weitere Informationen erhalten Sie hier.