Neue Räume für die Kinderkrebsstation:
Unsere Spender machten es möglich!

Nach vierjähriger Entwicklungsphase konnten wir am 29. September 2014 die umgebaute und komplett neugestaltete Kinderkrebsstation wiedereröffnen. Vorausgegangen war eine Zeit des intensiven Sammelns von Spenden: Denn rund 800.000 Euro waren nötig, um die Totalrenovierung durchzuführen. „Wir können gar nicht sagen, wie froh wir sind, dass uns das gelungen ist! Im Namen der kranken Kinder und ihrer Familien danken wir von ganzem Herzen all den vielen, engagierten Spendern, die dazu beigetragen haben“, betont Bärbel Dütemeyer, die Vorsitzende des Vereins für krebskranke Kinder e.V. bei der Eröffnungsfeier.

 

Vorher: drangvolle Enge …

Jahrzehnte lang hatten sich zuvor Stationspersonal, Eltern und Kinder mit der bestehenden Situation arrangiert: Die Räumlichkeiten der Klinik stammten noch aus den 70er Jahren. Sie waren weder für eine umfassende Versorgung der erkrankten Kinder konzipiert, noch dafür geeignet. Denn: „Viele Eltern bleiben Tag und Nacht bei den Kindern, um sie in der seelisch und körperlich schweren Zeit der Behandlung zu unterstützen. Diese Nähe ist für einen günstigen Therapieverlauf fast ebenso wichtig wie unser professioneller medizinischer Einsatz“, erklärt Prof. Dr. med. Christian Kratz, Direktor der Klinik für Pädiatrische Hämatologie und Onkologie an der Medizinische Hochschule Hannover.

Für zusätzliche Elternbetten in den Krankenzimmern gab es allerdings kaum Platz. Lediglich zwei viel zu enge Toiletten für alle Kinder waren auf der Station vorhanden – auf dem Flur. Außerdem existierten keine Bäder in den Zimmern. Gewaschen wurden die kleinen Patienten in ihren Betten.

Kinderkrebsstation_171  Merle und ihre Mutter Claudia in der Medizinischen Hochschule Hannover  Kinderkrebsstation_053

Drangvolle Enge in den Zimmern, abgewohntes Mobiliar, unhaltbare sanitäre Zustände: Die Situation vor 2014 gehört nun der Vergangenheit an.

…nachher: Licht und Platz!

Diese und andere widrige Umstände gehören nun zum Glück der Vergangenheit an. Dank der neuen Überdachung und des Ausbaus der Balkone sind großzügige Krankenzimmer entstanden – mit genügend Raum für übernachtende Eltern, Kleider, Spielzeug und persönliche Dinge. Mit dem Einbau eines kleinen Bades in jedes Patientenzimmer ist für mehr Hygiene und Intimsphäre gesorgt. Die neuen Überwachungsmonitore an jedem Krankenbett verbessern die Behandlungsmöglichkeiten. Außerdem verfügt jedes Kind über ein Fernsehgerät, sogar mit Sky Sport-Empfang. Flure und Zimmer wurden unter dem Motto „Zoo“ hell und freundlich gestaltet.

„Ist ja cool“, kommentierte der elfjährige, an Leukämie erkrankte Philipp die neue Station. – „Wir alle hier haben den so dringend notwendigen Umbau von Anfang an unterstützt und sind nun sehr froh über die schöne neue Station“, sagt auch Prof. Christian Kratz im Namen seines Teams.

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!
Für die Aufrechterhaltung unserer Hilfsangebote für die krebskranken Kinder und ihre Familien benötigen wir regelmäßig hohe Summen.
Bitte helfen Sie uns mit Ihrer Spende!

Hier können Sie online spenden.

Spendenkonto:
Verein für krebskranke Kinder Hannover e.V.
Deutsche Bank
BLZ 250 700 70
Konto 030 403 002