Beim Besteckputzen kam die Idee…

Beim Besteckputzen kam die Idee …

das Hotel Hennies in Altwarmbüchen als Miniaturausgabe nachzubauen – aus Lebkuchen.

Dieser glorreiche Einfall kam dem Restaurantfachmann Cord Busche und dem Auszubildenden Fabian Gaida beim Putzen der Bestecke. „Aber woher nehmen wir das Baumaterial und wo bauen wir das Gebäude?“ waren die Fragen der Bauherren. Die Antwort kam von der Bäckerei Behnecke in Groß-Buchholz. Sie spendierte großzügig die erforderlichen Zutaten und stellte auch ihre Backstube als Baustelle zur Verfügung. In eifriger Fleißarbeit entstand in 60 Arbeitsstunden aus zehn Kilogramm Lebkuchen und sechs Kilogramm Zuckerguss ein Hotelneubau mit liebevoll gestalteten Details und zuckersüßen Verzierungen. Während der Adventszeit erstrahlte es Dank Innenbeleuchtung im Restaurant des Hotels als ganz besonderer Blickfang und lud die Gäste zum Spenden ein. Das kleine Lebkuchenhaus nahm die große Spendensumme von EUR 800,00 auf. Die Familie Hennies und das Hotel-Team steuerten noch EUR 1.000,00 bei.

Beim Besteckputzen kam die Idee…

Beim Besteckputzen kam die Idee…

Wir sagen ganz herzlichen Dank den beiden Häuslebauern, die einen großen Teil ihrer Freizeit investiert haben, der Familie Hennies und ihren Mitarbeitern, der Bäckerei Behnecke und den vielen Spendern, die das kleine Lebkuchenhaus mit dieser wundervollen „Inneneinrichtung“ versehen haben.